Fragen? Wir haben die Antworten.

Bericht zur Vollständigkeitsprüfung (Debitoren)

  • Aktualisiert

Zusammenfassung

Der Bericht zur Vollständigkeitsprüfung von Debitorenanalysen ist eine exportierte XLSX-Datei, die Ihnen helfen kann, die Vollständigkeit der Debitorendetails Ihres Kunden zu bestätigen, indem Sie die Kundensalden Ihres Kunden zum Jahresende mit den von uns berechneten Werten vergleichen.


Den Bericht zur Vollständigkeitsprüfung verstehen

Hinweis: Erfahren Sie mehr über die Erstellung von Berichten in MindBridge.

Für jeden Kunden in den Daten Ihres Kunden berechnet MindBridge einen Abschlusssaldo (angezeigt in der Spalte Abschlusssaldo) durch Addition des von Ihnen angegebenen Eröffnungssaldos (angezeigt in der Spalte Eröffnungssaldo) und der Veränderung des Kontos in den Debitorendetails Ihres Kunden (angezeigt in der Spalte Aktivitätssaldo). Dieser berechnete Abschlusssaldo wird mit der Summe der offenen Forderungen Ihres Kunden zum Jahresende verglichen (dargestellt in der Spalte Bereitgestellter Abschlusssaldo). Die Differenz zwischen den beiden Werten wird in der Spalte Delta angezeigt.

Stimmen bei einem Kunden der berechnete und der bereitgestellte Saldo nicht überein, wird in der Spalte Saldiert für diesen Kunden falsch angezeigt und die Zeile dieses Kunden wird im Bericht gelb markiert. Andernfalls wird in der Spalte Saldiert wahr angezeigt.

Ist die Differenz zwischen dem berechneten und dem bereitgestellten Saldo größer als die Toleranz, die Sie über die Eingabe der Saldo-Toleranz am oberen Rand des Berichts ausgewählt haben, wird in der Spalte Toleranzprüfung des Berichts für den Kunden Außerhalb des Saldos angezeigt. Andernfalls wird in der Spalte Toleranzprüfung des Berichts Konto saldiert angezeigt.

Die Spalte Bemerkungen informiert Sie:

  • Wenn ein Kunde nicht in der Liste der offenen Forderungen Ihres Kunden zum Jahresende erscheint (Offene Buchung nicht bereitgestellt).
  • Wenn ein Kunde einen Saldo hat, aber nicht in den Kreditorendetails Ihres Kunden vorhanden ist (Aktivitätsbuchung nicht bereitgestellt).
  • Wenn der für einen Kunden bereitgestellte Eröffnungssaldo nicht mit der Summe der zu Beginn des Jahres für denselben Kunden bereitgestellten offenen Forderungen übereinstimmt (Eröffnungssaldo ist zwischen beiden Dateien inkonsistent).


Möchten Sie sonst noch etwas wissen? Sie können auch mit uns chatten oder eine Anfrage für weitere Unterstützung zusenden.

War dieser Beitrag hilfreich?