Fragen? Wir haben die Antworten.

Erstellen einer neuen Bibliothek

  • Aktualisiert

Zusammenfassung

Bibliotheken bestimmen die verschiedenen Berechtigungen und Einstellungen, die für jeden Auftrag gelten. Sie können neue, benutzerdefinierte Bibliotheken erstellen, um den Prozess der Auftragserstellung zu rationalisieren und zu standardisieren.

Erfahren Sie nachstehend, wie Sie eine neue Bibliothek erstellen.


Details zur Konfiguration

Für den Zugriff auf die Admin-Einstellungen und die Erstellung einer neuen Bibliothek müssen Sie ein App-Admin sein.


Wechseln Sie zur Registerkarte „Bibliotheken“.

  1. Öffnen Sie die Seitenleiste ( Sidebar_open-close_icon.svg ) an einer beliebigen Stelle in MindBridge.
  2. Wählen Sie Admin ( Admin_icon.svg ).
  3. Wechseln Sie zur Registerkarte Bibliotheken.
    Sie sehen eine Liste aller in Ihrem Mandanten verfügbaren Bibliotheken.


Erstellen einer neuen Bibliothek

Nach der Erstellung einer Bibliothek kann jeder in Ihrem Team diese bei der Erstellung neuer Aufträge auswählen.

  1. Wählen Sie Bibliothek erstellen in der oberen rechten Ecke der Bibliotheksliste.
    Ein Popup-Fenster wird angezeigt. 
  2. Geben Sie den Bibliotheksnamen ein.
  3. Wählen Sie eine Basisbibliothek* oder Importieren einer Bibliothekskonfigurationsdatei.
    Alle neuen Bibliotheken müssen basierend auf einer bestehenden Bibliothek erstellt werden, aus der Sie benutzerdefinierte Berechtigungen und Einstellungen von Analysekonfigurationen, Kennzahlen, Filtern, Populationen, Segmenten, Risikowerten, Risikobereichen und Kontrollpunkten zur Verwendung in Analysen extrahieren können. Diese Details variieren je nach Analyseart
  4. Wählen Sie die Analysearten aus, die die Bibliothek verwenden soll.
  5. Wählen Sie die Kontogruppierungsstruktur aus, die die Bibliothek verwenden soll.
  6. Fügen Sie Branchenkennzeichen hinzu, indem Sie eine vorhandene Option aus dem Dropdown-Menü auswählen, oder erstellen Sie ein neues Kennzeichen, indem Sie es in das Feld eingeben. Erfahren Sie mehr über Branchenkennzeichnungen.
  7. Wenn die zu importierenden Datensätze ein benutzerdefiniertes Trennzeichen enthalten, geben Sie ein Standardtrennzeichen ein. Andernfalls erkennt MindBridge das in dem importierten Datensatz verwendete Standardtrennzeichen. Erfahren Sie mehr über Trennzeichen.
  8. Wählen Sie aus, wie Risikowerte in MindBridge angezeigt werden sollen:
    • Als Prozentsätze (Standardoption) oder
    • Mit Kennzeichnungen für hohes, mittleres und niedriges Risiko
      Hinweis:Wenn Sie Beschriftungen verwenden möchten, werden Diagramme, die prozentbasierte Bewertungen verwenden, alternative Anzeigen haben. Wenn Sie Prozentangaben verwenden möchten, werden in einigen Diagrammen weiterhin Beschriftungen angezeigt.
  9. Verwenden Sie die Kontrollkästchen zur Auswahl des Grades der Kontrolle, den die Benutzer über die Kontrollpunkte haben sollen, die in den einzelnen Risikowerten verwendet werden.
    Hinweis: Benutzer haben standardmäßig die volle Kontrolle über die Berechtigungen zur Risikobewertung.
    • **Kontrollpunktauswahl: Ist diese Option ausgewählt, kann Ihr Team Kontrollpunkte innerhalb jedes Risikowertes in den Auftragseinstellungen hinzufügen und entfernen. Erfahren Sie, wie Sie in der Bibliothek und in den Auftragseinstellungen Kontrollpunkte zu Risikowerten hinzufügen und entfernen können.
    • **Kontrollpunktgewichtung: Ist diese Option aktiviert, kann Ihr Team die Gewichtung der Kontrollpunkte innerhalb der einzelnen Risikowerte in den Auftragseinstellungen anpassen. Erfahren Sie mehr über Kontrollpunktgewichtungen.
    • Kontrollpunkteinstellungen: Ist diese Option aktiviert, kann Ihr Team die einzelnen Kontrollpunkteinstellungen (z. B. Hinzufügen und Entfernen von Schlüsselwörtern, Festlegen eines wesentlichen Wertes usw.) innerhalb eines Risikowertes in den Auftragseinstellungen anpassen.
  10. Wenn Sie zufrieden sind, wählen Sie Bibliothek erstellen, um eine neue Bibliothek zu erstellen.
    Sie kehren zur Registerkarte Bibliotheken auf der Admin-Seite zurück, auf der die neue Bibliothek aufgelistet wird.

Sie können jederzeit abbrechen, um die neue Bibliothek zu verwerfen und zur Registerkarte Bibliotheken zurückzukehren.

*Tipp: Wenn Sie eine Basisbibliothek mit einer anderen Kontogruppierung verwenden, können Sie mit dem Kontrollkästchen „Bibliothekseinstellungen zur Verwendung mit neuer Kontogruppierung konvertieren“ festlegen, ob Kennzahlen, Filter und Populationen, die sich auf die Kontogruppierung beziehen, übernommen werden.
**Hinweis: Wenn Sie die Kästchen, die die Auswahl von Kontrollpunkten und die Anpassung der Kontrollpunktgewichtung erlauben, deaktivieren, können Ihre Teams bei der Übertragung oder Erstellung neuer Aufträge keine Risikowerte importieren.

Screenshot


Möchten Sie sonst noch etwas wissen? Sie können auch mit uns chatten oder eine Anfrage für weitere Unterstützung zusenden.


War dieser Beitrag hilfreich?