Fragen? Wir haben die Antworten.

Verwenden Sie den Filterersteller.

  • Aktualisiert

Zusammenfassung

Der Filterersteller von MindBridge ermöglicht Ihnen die Eingrenzung von Details mit verschiedenen Kombinationen von Konten, Daten, Risikowerten und mehr, sodass Sie Teilmengen der Daten für bestimmte Prüfungstests verwenden können. Sie können MindBridge sogar verwenden, um automatisch eine Auswahl für Ihre zufälligen und risikostratifizierten Stichproben zu treffen.

Erfahren Sie, wie Sie anspruchsvolle Filter erstellen, die interessierende Transaktionsdaten identifizieren.


Wechseln Sie zu der Registerkarte „Datentabelle“

  1. Wählen Sie das Symbol in der MindBridge-Seitenleiste aus. 
    Sie gehen zur Seite „Organisationen“.
  2. Wählen Sie Ansicht entsprechend der gewünschten Organisation aus oder klicken Sie auf eine beliebige Stelle in der Organisationszeile. 
    Sie gelangen zur Seite „Aufträge”.
  3. Wählen Sie Ansicht entsprechend dem gewünschten Auftrag aus oder klicken Sie an einer beliebigen Stelle in der Auftragszeile.
    Sie gehen zur Datenseite.
  4. Wählen Sie Analyse anzeigen in Übereinstimmung mit der gewünschten Analyse.
    Sie gelangen zur Analyseseite.
  5. Wählen Sie die Registerkarte Datentabelle aus.

Tipp: Wenn Sie sich bereits in einer Analyse befinden, wählen Analyse ( Analyze_menu_icon.svg ) in der Seitenleiste, wählen Sie den Namen der Analyse, die Sie anzeigen möchten, und wechseln Sie zu der Registerkarte Datentabelle.


Verwenden Sie den Filterersteller.

Sie können entweder einen neuen Filter erstellen, der auf die Datentabelle angewendet werden soll, oder einen Filter aus Ihren gespeicherten Filtern auswählen.

Einen neuen Filter erstellen

  1. Wählen Sie Filterersteller über der Datentabelle, um das Filtermenü zu öffnen.
  2. Fügen Sie eine Bedingung hinzu, um eine Liste der verfügbaren Filter anzuzeigen.
  3. Wählen Sie den gewünschten Filter aus und fügen Sie ihn hinzu oder wenden Sie ihn auf den Filterersteller an.
  4. Um eine „oder“-Anweisung hinzuzufügen, fügen Sie derselben Zeile eine Bedingung hinzu.
    Um eine „und“-Anweisung hinzuzufügen, fügen Sie in der nächsten Zeile eine Bedingung hinzu.
  5. Wählen Sie Zeile hinzufügen, um zusätzliche „und“-Bedingungen hinzuzufügen.
    Wenn Sie zum Beispiel Aktiva „oder” Verbindlichkeiten „und” Soll über $1.000,00 auswählen, zeigt MindBridge alle Transaktionen auf diesen 2 Konten mit einem Soll über $1.000,00 an.

Verwenden Sie jederzeit Abbrechen, um Ihre letzten Änderungen zu verwerfen.

Verwenden von „Ist nicht“-Regeln

  1. Nachdem Sie eine Bedingung ausgewählt haben, wählen Sie das Wort ist im Bedingungsfeld aus.
  2. Die Auswahl erfolgt nicht aus dem Menü.
    Wenn Sie beispielsweise die Bedingung Soll mehr als $1.000,00 in ist nicht ändern, zeigt MindBridge alle Soll-Transaktionen unter $1.000,00 an.

Bedingungen entfernen

Um eine einzelne Bedingung zu entfernen, wählen Sie das X-Symbol neben der Bedingung.

Um eine ganze Zeile zu entfernen, wählen Sie Zeile löschen in Übereinstimmung mit der beabsichtigten Zeile.

Filter anwenden

Wenn Sie mit Ihren Filterbedingungen zufrieden sind, wenden Sie den Filter auf die Datentabelle an.

Tipp: Die Filter, die Sie auf dieses Dashboard anwenden, bleiben erhalten, wenn Sie zu anderen Registerkarten in den Hauptbuchanalysen navigieren, einschließlich Risikoübersicht, Kennzahlen und Risiko für Prüfungs-Geltendmachungen.

Filter zurücksetzen

Um von vorne zu beginnen, öffnen Sie den Filterersteller und wählen Sie Filter zurücksetzen, um alle aktuellen Bedingungen zu verwerfen.


Gespeicherte Filter

Filter können abhängig von Ihrer Benutzerrolle auf 3 Ebenen gespeichert werden:

  • Bibliotheksfilter
  • Gespeicherte Filter der Organisation
  • Ihre gespeicherten Filter

App-Admins können Filter zu einer Bibliothek oder einer Organisation hinzufügen.

Organisationsersteller können Filter zu einer Organisation hinzufügen.

Wirtschaftsprüfer können Filter für ihren eigenen persönlichen Gebrauch speichern.

Hinweis: Unabhängig von Ihrer Rolle können Sie alle Filter verwenden, die in der Bibliothek oder Organisation (zu der die Analyse gehört) im Filterersteller gespeichert wurden.

Filter speichern

  1. Wenn Sie mit Ihrem Filter zufrieden sind, wählen Sie Speichern im Filterersteller.
    Ein Popup-Fenster wird angezeigt.
  2. Geben Sie einen Namen für den Filter ein.
  3. Wählen Sie eine Kategorie aus dem Menü aus oder geben Sie eine neue Kategorie in das Feld ein.
  4. Optional können Sie, abhängig von Ihrer Rolle in MindBridge, das/die Kontrollkästchen verwenden, um den Filter in der Organisation oder Bibliothek zu speichern. Jeder mit Zugriff kann den gespeicherten Filter nutzen.
  5. Wenn Sie zufrieden sind, speichern Sie Ihren Filter.

Gespeicherten Filter verwenden

Sie können Filter verwenden, die Sie gespeichert haben.

  1. Öffnen Sie den Filterersteller.
  2. Wählen Sie Von gespeicherten Filtern hinzufügen.
    Das Fenster „Ihr gespeicherter Filter“ wird angezeigt.
  3. Wählen Sie den Filter aus, den Sie verwenden möchten.
  4. Fügen Sie den gespeicherten Filter hinzu, um die Bedingungen im Filter-Builder anzuzeigen.
  5. Wenden Sie den Filter auf die Datentabelle an.


Möchten Sie sonst noch etwas wissen? Sie können auch mit uns chatten oder eine Anfrage für weitere Unterstützung zusenden.


Ähnliche Artikel

War dieser Beitrag hilfreich?