Fragen? Wir haben die Antworten.

Allgemeine GDPdU-Datenformatierungsschritte

  • Aktualisiert

Zusammenfassung

Abhängig von Ihrem ERP-Auszug müssen Sie möglicherweise eine weitere Datenformatierung Ihrer GDPdU-Daten vornehmen, bevor diese in MindBridge geladen werden können.


Empfohlener Prozess

  1. Extrahieren Sie Ihre GDPdU wie gewohnt. Einzelheiten finden Sie unter GDPdU-Dateien in MindBridge importieren.
  2. Laden Sie die Datei herunter.
  3. Formatieren Sie nach Bedarf.
  4. Laden Sie sie in Ihre Analyse hoch.


Umrechnen von Beträgen einschließlich Soll-Haben-Kennzeichen

Einige Beträge werden durch eine Spalte „Amount“ (Betrag) und ein Soll-/Habenkennzeichen (z. B. „S/H“) dargestellt.

Sie müssen den neuen Betrag so angeben, dass die Sollwerte positiv und die Habenwerte negativ sind:

Betrag Soll/Haben-Kennzeichen
1234,56 S
3141,59 S
2718,28 H
602,23 H
667,11 S

 

Nach der Umwandlung

Betrag
1234,56
3141,59
-2718,28
-602,23
667,11

 


Entfernen von „gespiegelten“ Buchungen von „Übergangs“-Konten

Einige ERPs enthalten Buchungen von Übergangskonten. Diese Buchungen führen dazu, dass die Datei unausgeglichen ist, sind überflüssig und müssen daher vor dem Hochladen entfernt werden.

Die erste Zeile im folgenden Beispiel stammt von einem Übergangskonto und muss vor dem Hochladen aus dem Datensatz entfernt werden.

Konto Art Soll Haben
20000 K 0,00 495,00
33000 S 0,00 495,00
65400 S 45,00 0,00
14060 S 450,00 0,00

 


Möchten Sie sonst noch etwas wissen?

Teilen Sie Ihre Gedanken und Fragen mit der Community! Sie können auch mit uns chatten oder eine Anfrage für weitere Unterstützung zusenden.

War dieser Beitrag hilfreich?