Fragen? Wir haben die Antworten.

Warum meldet MindBridge, dass mein Hauptbuch nicht ausgeglichen ist?

  • Aktualisiert

Zusammenfassung

Erfahren Sie, warum das Hauptbuch in MindBridge nicht ausgeglichen ist, obwohl die Rohdaten-Datei ausgeglichen ist.


Lösung

Zeilen wurden in der Analyse ignoriert

Es wurde möglicherweise eine Transaktions-ID angewendet, bei der nicht alle Zeilen die erforderlichen Daten enthalten. Diese Zeilen werden bei der Analyse ignoriert, wodurch die übrigen Buchungen nicht ausgeglichen werden.

Prüfen Sie im Schritt „Datenintegrität“ des Importvorgangs auf ignorierte Datenzeilen.
Screen_Shot_2021-02-18_at_11.29.54_AM.png

Außerhalb des Zeitraums liegende Buchungen vorhanden

Buchungen können außerhalb der definierten Daten des Analysezeitraums existieren. Diese Buchungen werden in der Analyse nicht berücksichtigt, sodass die restlichen Buchungen nicht ausgeglichen sind.

Prüfen Sie im Schritt „Analysezeitraum“ des Importvorgangs auf Buchungen außerhalb des Zeitraums.

Screen_Shot_2021-02-18_at_11.20.41_AM.png

Auf die Rohdatendatei wurde ein Filter angewendet, der nur Buchungen mit einem Saldo von „Null“ anzeigt.

Da MindBridge alle Daten in der Datei liest, sollten Sie die Filter vor dem Importieren der Datei entfernen.

Stellen Sie außerdem vor dem Import sicher, dass die gesamte Hauptbuchdatei saldiert ist.

Es gibt negative Habenwerte

Habenwerte müssen als absolute Werte importiert werden.

MindBridge geht davon aus, dass Habenwerte negativ sind, und wird diese Werte automatisch abziehen.

Werden Habenbeträge als negative Werte importiert, betrachtet MindBridge diese als positive Werte (sie sind jetzt doppelt negativ), was zu einer Verdoppelung des Gesamtsaldos in der Datei führt.


Gibt es noch etwas, das Ihnen in den Sinn kommt?

Teilen Sie der Community Ihre Gedanken und Fragen mit! Sie können auch mit uns chatten oder eine Anfrage für weitere Unterstützung zusenden.


Zugehörige Artikel

War dieser Beitrag hilfreich?